+++ Mit dem Code EarlyBird2020 15% auf de Pre Order Kollektion erhalten! +++

Modeln für AUF AUGENHOEHE - Viola teilt ihre Erfahrungen


Hey, ich bin Viola. Ich bin 24 Jahre alt und lebe in der Nähe von Stuttgart. Ich bin kleinwüchsig. Und heute darf ich euch ein bisschen was von mir erzählen. Von meinen Erfahrungen. Meinen Ansichten. Wie ich zu AUF AUGENHOEHE gekommen bin. Und meinen Erfahrungen als Model. …und ich bin ein bisschen aufgeregt jetzt.


Damit ihr eine bessere Vorstellung von mir bekommt, hier ein paar Eigenschaften zu meiner Person:

Ich bin fast immer aufgeregt, aber in einem positiven Sinn. 

Ich bin neugierig auf alles und liebe Überraschungen sehr. Allerdings platze ich fast vor Neugier wenn ich nicht weiß was passiert. 

Ich interessiere mich sehr für Fotografie und stehe gerne hinter sowohl als auch vor der Kamera. 

Ich liebe es unter Menschen zu sein und viel Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden zu verbringen. 

Ich lese gerne Bücher über Psychologie. 

Ich rede mit meinem Hund als wäre sie ein Mensch. 

Ich habe eine Ausbildung zur Modedesignerin gemacht und interessiere mich sehr für Mode und Ästhetik. 

Ich liebe es neue Stile auszuprobieren und mich neu inspirieren zu lassen. 

Manchmal wünschte ich der Tag hätte mehr als 24h. Und ich würde gerne alle meine Träume und Wünsche sofort erfüllen. An einem Tag. Aber: Alles mit der Zeit. 


Ich denke durch mein großes Interesse an Mode habe ich früh gelernt mit meiner Figur umzugehen. Die richtigen Schnitte für mich zu finden die vorteilhaft an meinem Körper aussehen. Als ich jünger war, habe ich mich natürlich mit anderen »normal großen« Leuten verglichen. Alle hatten viel längere Beine als ich. LängereArme. Konnten viel leichter Schuhe in ihrer Größe finden als ich. 

Doch irgendwann hat das aufgehört. Ich habe gelernt mich so zu akzeptieren wie ich bin. Die schönen Seiten an mir zu betonen. Mich wohl in meiner Haut zu fühlen.

Und das war der wichtigste Schritt in meinem Leben. Selbstakzeptanz. Denn hier beginnt alles. Es beginnt alles bei einem selbst. Wenn man sich selbst schätzt und akzeptiert, dann macht das dein Umfeld auch. Wenn ich mit diesem Gefühl anderen Menschen gegenüber trete, dann gebe ich ihnen eine gewisse Sicherheit und nehme ihnen die Hemmung. Viele Menschen haben noch nie eine kleinwüchsige Person getroffen und wissen oft nicht wie sie mit dieser Person umgehen sollen. Was natürlich kompletter Schwachsinn ist. Man kann mit uns genauso umgehen wie mit jedem anderen Menschen auch. Aber es ist viel einfacher und geht  schneller wenn ich den ersten Schritt mache. Und ich denke das ist der Erfolg zu einem guten Selbstbewusstsein. 

Ich mache oft Witze über meine Größe. Und manchmal sind die Leute erschrocken darüber. Aber ich lache einfach gerne, und nehme die Dinge nicht so ernst. Und wenn man über sich selbst lachen kann, dann fällt einem vieles einfacher. Vor einigen Jahren habe ich mit dem fotografieren angefangen. Hauptsächlich hinter der Kamera. Aber mit der Zeit habe ich mich auch selbst abgelichtet. Ich hatte oft eine Idee die ich umsetzen wollte. Und weil zu diesem Zeitpunkt oft grad niemand in Reichweite war den ich vor die Kamera stellen hätte können, habe ich das eben selbst gemacht. Dadurch habe ich meinen Körper ganz anders wahrgenommen. Ich habe meine Bewegungen reflektiert. Meinen Körperbau. Meinen Gesichtsausdruck. Dadurch konnte ich viel besser einschätzen was mir steht und was vorteilhaft aussieht.

Nach und nach habe ich richtig Spaß daran gefunden und habe angefangen meine Fotos auf Instagram hochzuladen. 

Und dann hab ich Sema kennengelernt. Alles begann ganz zufällig. Sema hatte schon vor einiger Zeit einen Aufruf gemacht: Model gesucht. Ich hab es gesehen aber hab irgendwie nie den Sprung geschafft mich zu bewerben. 

Bis Sema mich angeschrieben hat. Und das war vermutlich das Beste was passieren konnte. Nach ein paar Nachrichten hin und her, war ich auch schon dabei und auf dem Weg nach Berlin. Ich war so aufgeregt. In Berlin angekommen wurde ich auch schon direkt von Janina am Bahnhof abgeholt. Wir zwei kannten uns bis dahin nur von Instagram. Aber als wir uns das erste mal gesehen haben war es so, als würden wir uns schon Jahre kennen.

Zusammen haben wir uns dann auf den Weg zur Location gemacht. Zwei Tagen standen auf dem Plan: für einen Videodreh und ein Foto Shooting für die neue Kollektion von AUF AUGENHOEHE. Als wir bei der Location ankamen, war das Team schon in vollen Zügen bei der Arbeit. Wir konnten einen kurzen Blick auf die Kulissen blicken und wurden dann auch schon in die Maske gebracht. Das Make-Up und das Hairstyling war wirklich wunderschön und ich habe mich sehr wohl damit gefühlt. Nach dem Fitting ging es dann direkt vor die Kamera und: Looooos. Einmal bitte hinstellen und lachen. Aber nur mit den Augen lachen! Klingt ganz leicht. E i g e n t l i c h. 

Wenn man eine Weile zuschaut, denkt man: Ja klar, das ist leicht. Das kann ich auch. Doch sobald man dann tatsächlich vor der Kamera steht und fremde Menschen dahinter stehen, fühlt sich das plötzlich ganz anders an und man hat vergessen wie man lacht, wie man sein Gesicht entspannt oder wie mein einfach natürliche Bewegungen macht. Das ganze Licht, alle Augen sind auf dich gerichtet.

Es ist ein neues Gefühl, doch ein tolles Gefühl. Man lernt seinen Körper ganz anders kennen. Neue Bewegungen. Neue Gesichtsausdrücke.

Nach ein paar Versuchen hatte ich dann immer diese eine Aussage im Kopf: »DU MUSST DEM FOTOGRAFEN MEHR ANBIETEN.« Ja tatsächlich, das ist ein Zitat aus Germany’s Next Topmodel. Aber das hat mir geholfen mich freier vor der Kamera zu bewegen. Dafür haben sich dann doch die letzten 10 Jahre GNTM mit den Mädels schauen gelohnt. Verschiedene Posen auszuprobieren, den Fokus auf die Kamera richten, sich nicht vom Umfeld ablenken lassen und irgendwann dann… hat man eine gute Pose die sich richtig anfühlt und mit der alle anderen auch zufrieden sind. Und das macht dann großen Spaß. Dann wird man mutig. Und dann probiert man immer mehr. Ich hätte das den ganzen Tag machen können. Es war wirklich toll. Ich denke immer noch super glücklich an dieses Wochenende zurück. Ich hab tolle Leute kennengelernt, die ich hoffentlich alle bald wieder sehe. Es war ein tolles Team, mit dem man sich sehr sehr wohl fühlt, fast als würde man mit Freunden abhängen. Und tolle Mode, natürlich. Die neue Kollektion von AUF AUGENHOEHE ist der Wahnsinn.

An dieser Stelle ein riesengroßes Dankeschön an das Team von AUF AUGENHOEHE für diese tolle Erfahrung. Ihr macht eure Arbeit wirklich toll und mit soviel Herzblut. Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein. 

Es war so eine tolle Erfahrung für mich, und wirklich schön viele neue Menschen zu treffen die wirklich auf Augenhöhe mit mir sind. In meinen Alltag kommt das nicht so häufig vor. In meinem Umfeld bin ich nahezu die einzige Kleinwüchsige. Ich hoffe durch meine Worte kann ich vielen anderen Kleinwüchsigen ein bisschen Mut und Selbstvertrauen mitgeben, die vielleicht noch nicht ganz eins sind mit sich selbst. Das Leben ist kurz. Wir haben keine Zeit dafür uns selbst zu verstecken. Genießt jeden Moment, jeden Tag. Schätzt euch selbst und seid dankbar für dieses Leben. Und dann wird sich alles fügen. Das ist der Schlüssel ;-) Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Bis hoffentlich bald, Viola



DE
DE